KleineGrueneMonster

Naturkosmetik. Naturseifen. Bewusster Konsum. Kleine grüne Monster und was sonst noch dazwischen kommt.

Kleidung bis ins Blut

2 Kommentare

720306_original_R_B_by_Jörg Blanke_pixelio.de

Jörg Blanke / pixelio.de

Fast Fashion geht unter die Haut. Nicht nur in den Herstellungsländern. Womit Kleidung bearbeitet, gefärbt, ausgestattet wird, geht auch uns Konsumenten an, wortwörtlich, nicht sinngemäß, und bis aufs Blut. Die Arte Doku Schick aber schädlich, auf die mich Sabrina Haupt aufmerksam machte, gruselte mich. Zugleich hatte ich einige Aha-Momente, denn erkannte teilweise Dinge wieder, die auch ich in den letzten Jahren in Kontakt mit Kleidung selbst erlebt habe, egal ob billig oder teuer, doch immer konventionell.

Es wird von Schuhen berichtet, die bei ihren Trägerinnen Vergiftungsreaktionen hervorriefen, die Verbrennungen ähnlich sind. Check. Kenn ich. Hab ich selbst erlebt, sogar mit den in der Doku besagten Schuhen von Graceland. Ich hab sie damals wieder zurück gegeben und anstandslos mein Geld erhalten. Die einzigen Schuhe, die ich in der Zeit tragen konnte, waren Flip Flops (und meine Füße waren kein schöner Anblick). Nun weiß ich endlich, was der Auslöser war.

Ein weiterer Punkt: Azofarbstoffe. Abfärbende Jeans, selbst nach mehrmaliger Wäsche. Kenn ich. Den Ausschlag danach auch.

Die Doku ist von 2012. Ich hoffe hoffe, dass sich in der Zwischenzeit bis heute einiges geändert hat, und auch die Problematik mit den Bio-Baumwollstoffen durch transparente Handelsketten minimiert wurde.

Und nun? Was kaufen, was tun? Greenpeace liefert mit dem Einkaufsratgeber Textil von Oktober 2014 Hilfestellung, erklärt nochmal die Schadstoffproblematik, stellt die gängigen Textil-Siegel vor und prüft diese. Weiterhin findet sich hier eine Auflistung von Tipps, wie Konsumenten handeln können, um möglichst schadstofffreie Kleidung zu erwerben.

Advertisements

2 Kommentare zu “Kleidung bis ins Blut

  1. Ja, so eine Jeans habe ich mir vor einiger Zeit auch gekauft. Ich denke, ich habe sie sicher schon 10 mal gewaschen und sie färbt immer noch ab. Und sie war noch nicht mal so billig. Ich habe sogar das weisse Sitzkissen auf dem Stuhl bei meinen Eltern zuhause leicht blau damit eingefärbt.
    Und als ich das letzte mal mit meiner Tochter einkaufen war, da hat sie mich auch in so einen bekannten Billigklamottenladen reingeschleppt, in dem sie sich immer einkleidet. Ich kann ja verstehen, dass das ein Paradies für junge Mädchen ist, da sie da Unmengen an Kleidung für fast kein Geld bekommen. Und mir ist aufgefallen, dass einem schon beim Betreten des Ladens ein stechender, chemischer Geruch entgegenströmt. So etwas den ganzen Tag am Körper zu tragen kann wirklich nicht gut sein.
    Aber wem erzähle ich das? Mama spinnt sowieso, was solche Dinge angeht :-).
    Als ich ihr das letzte mal Geld mitgegeben habe, um sich Schuhe zu kaufen, habe ich mir den Kassenzettel vorlegen lassen, um sicherzugehen, dass es keine für 5 Euro aus besagtem Laden waren ;-).
    LG
    Isabell

    Gefällt 1 Person

    • Ja, es ist der Wahnsinn mit diesen Hosen. Mit Oberteilen ist dieses Abfärben auf die Haut auch meiner Schwester schon passiert, trotz Wäsche. Puuh..

      Hihi, ja, den jungen Mädels, denen sind meist leider (noch?) andere Dinge wichtiger… Aber toll, wenn sie eine Mama haben, die da nach Möglichkeit gegensteuert. Überhaupt erstmal das Bewusstsein für diese Problematik zu schaffen ist schon ein großer Schritt 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s