KleineGrueneMonster

Naturkosmetik. Naturseifen. Bewusster Konsum. Kleine grüne Monster und was sonst noch dazwischen kommt.

DIY Sinnesgenuss: Badepralinen in Blütenform

3 Kommentare

P1000049

♥ Badepralinen! Fröhlich, bunt, pflegend ♥

Als ich diese tolle Anleitung von Lilli zu ihren Badepralinen gesehen habe, war für mich sofort klar – das probier‘ ich aus! Als Ostergeschenklein würden sich die kleinen Pralinen sicher gut machen.

Nun war es endlich so weit, alle Zutaten besorgt, die Förmchen vorbereitet und ich am Schmelzen und Rühren. Vorsichtig aber zügig die geschmolzene Kakaobutter mit den trockenen Zutaten vermengt…. Hm. Irgendwie sah das nicht so schön cremig aus, wie auf den Fotos von Lilli. Eher bröselig. Würden die kleinen Blüten vielleicht wieder zusammenfallen, sobald sie von ihren Förmchen befreit wären? Also habe ich noch einmal gut 35g Kakaobutter geschmolzen. Ok, was aber, wenn nun die Pralinchen nicht fest genug werden oder bei Zimmertemperatur anfangen wegzulaufen? So kam noch 1 Teelöffel Bienenwachsgranulat hinzu. Wieder geschmolzen und gerührt… Ab mit dem Öl in die Krümelmasse. Ups, das Natron sprudelt schon! Ah, hatte ich doch ganz vergessen, dass das Öl wegen dem Bienenwachs natürlich wärmer ist. Gut, dass es nur einen kleinen Teil der Masse erwischt hatte. Also habe ich das Öl kurz abkühlen lassen, bevor auch der Rest der Mischung hinzu kam. Jetzt sah die Masse wirklich gut aus. Schwuppsdiwupps, etwa 1 Teelöffel rein in jedes Förmchen und ab in den Kühlschrank.

Die fertigen Blumen sehen einfach zum anbeißen aus… und duften himmlisch.

Dann kam der ultimative Nutzertest – für ein Fußbad habe ich eine der Badeblüten geteilt, ab in eine Schüssel mit warmen Wasser gelegt und hoffnungsvoll auf das Sprudeln gewartet. Aber es kam nicht… Vielleicht war ich zu ungeduldig, denn ich habe nach kurzer Wartezeit die Blüte zermatscht, oder das Bienenwachs war schuld. Leider hat sich die Blüte von allein nicht so gut aufgelöst, aber das ist sehr sicher auf das Bienenwachs zurückzuführen. Das Bad an sich war aber sehr angenehm, hat dezent geduftet und einen leichten, pflegenden Ölfilm auf der Haut hinterlassen. Nur ein etwas krisseliges Gefühl auf der Haut war etwas seltsam, als wäre ganz ganz feiner Sand mit dabei, vielleicht war das die Stärke?

Als Förmchen habe ich Mini-Muffinformen aus Silikon benutzt und diese nicht voll aufgefüllt, sondern nur ca. 1 Teelöffel pro Form genommen. Anstelle von puren Blüten habe ich die Blüten-Gewürzmischung ‚Alles Liebe‘ von Sonnentor verwendet. Für den Duft habe ich ätherisches Öl von Orangen gewählt. Es duftet so warm und sonnig 🙂

P1000117

Frühlingsgrüße zum Anbeißen – selbstgemachte Badepralinen

Advertisements

3 Kommentare zu “DIY Sinnesgenuss: Badepralinen in Blütenform

  1. Die sehen ja wundervoll aus!! Düse bunte Blütendeko ist der Hammer 😍 da bekomme ich ja gleich selbst wieder Lust, noch welche zu machen!! 😄 hast du mal ausprobiert, ob sie sprudeln? Nicht, dass es letztendlich zu viel Kakaobutter wurde? Auf jeden Fall sind sie ein echter Hingucker!!! ❤️ Lg Lilli

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s