KleineGrueneMonster

Naturkosmetik. Naturseifen. Bewusster Konsum. Kleine grüne Monster und was sonst noch dazwischen kommt.

Naturfriseurin Sandra Fröhlich in Leipzig – Erfahrungsbericht

Hinterlasse einen Kommentar

Ich gehe wirklich nicht gern zum Friseur. Diese Ungewissheit, wie das Gemüse auf meinem Kopf hinterher wohl aussehen mag, nein, das mag ich nicht. Drum wächst es unkompliziert, lang und gerade von meinem Kopf herunter, und so gewinne ich es auch lieb. Doch zweimal im Jahr! Ja, ich gebe es zu, häufiger suche ich selten den Haarmeister auf. Und wenn schon, warum dann nicht mal die Spezies Naturfriseur probieren? … flüsterte mir das monstastische Grüne ins Ohr. Stimmt, dachte ich, griff zum Hörer und rief Friseurmeisterin & Naturfriseurin Sandra Fröhlich an. Das war Ende August. Meinen Termin bekam ich für Anfang Oktober.

Die wichtigsten Fakten in Kürze:

Was? Naturfriseurin & Friseurmeisterin Sandra Fröhlich

Wo? Im Norden Leipzigs

Kosten? 30 – 50€ für Schnitt, zusätzlich 30€ für Erstgespräch

Energetischer Schnitt oder sonstiger Esoterikanteil? Nein

Welche Produkte werden genutzt? Culum Natura

Für manch Eine die wichtigste Frage: Wie viel Haar darf ab? – Das bestimmt ihr selbst.

Meine Erfahrung in Länge:

Mit der Straßenbahn erreiche ich in den Leipziger Norden. Zu Fuß geht es weiter in eine Wohnhaussiedlung. Nach wenigen Minuten stehe ich vor dem Tor mit dem Namen ‚Fröhlich‘ am Klingelschild. Ich klingle. Kurz darauf erscheint eine Frau mit dunklen Haaren in weißem Kittel, meine heutige Haarmeisterin. Sie winkt mich hinter das Haus, wo ich im Wintergarten kurz warte, denn noch ist eine Kundin in Bearbeitung. Der Wintergarten ist zum Warteraum umfunktioniert und bietet somit Rundumblick über den Garten sowie einige Naturzeitschriften zum Zeitvertreib. Eine Glastür trennt Warteraum und Haarwerkstatt, welche beide einfach freundlich und natürlich wirken. Die Kundin vor mir wird fertig, verabschiedet sich fröhlich und ich habe die Friseurmeisterin ganze 1 ½ Stunden für mich allein.

Das Informationsgespräch

Zu Beginn meines Termins erwartet mich ein Erstgespräch, welches bereits telefonisch erwähnt wurde, ebenso dessen stolzer Preis. Für etwa eine halbe Stunde und 30€ informiert Frau Fröhlich mich umfassend zum Thema konventionelle Haarpflege und -färbung vs. naturkosmetische Methoden. Die Präsentation ist rund und informativ, unerfahrene Kundinnen dürften während dieser Einführung deutliche Aha-Erlebnisse erfahren. Für mich jedoch sind nicht viel neue Informationen dabei, da ich mich bereits seit längerer Zeit intensiv mit dem Thema auseinandersetze. Um die Pauschale komme ich leider trotzdem nicht herum. Immerhin bekomme ich einen kleinen Erlass von 5€, da auch Frau Fröhlich zugeben muss, dass bei mir nicht mehr allzu viel Informationsbedarf besteht. Zur Erklärung meint sie, sie habe bereits häufiger die Erfahrung gemacht, dass Kundinnen das Informationsgespräch nicht wollten, sie jedoch während ihrer Arbeit gemerkt habe, dass bei vielen dieser Kundinnen eben doch noch viele Informationslücken bestanden.

Das Naturfriseur-Erlebnis

…beginnt damit, dass ich einmal ziehen darf. Aus einem Holzeimerchen voller Fläschchen, die allesamt hochwertiges Haaröl enthalten. Ich ziehe Lavendel Hamamelis, ein Träumchen von einem Duft. Flott wird noch eine Farblichttherapielampe neben mir aufgestellt, die aussieht wie diese alten Kastenkameras mit Stativ. Diese spielt nun die zu meinem gewählten Öl passenden Farben ab. Interessante Sache. Mit einer Art Pipette verteilt die Friseurin etwas von dem Öl auf meiner Kopfhaut und beginnt meine Kopfhaut zu bürsten. Mmmmmmmmh entspannend, diese Massage…

Nach der Bürstenmassage wechsle ich auf eine Art Liegestuhl und werde mit einem überraschten „Huuuuch!“ meinerseits nach hinten befördert in die optimale Liegeposition. Die Haarwäsche ist angenehm und sanft.

Das große Schnippeln

Nach erneutem Platzwechsel werden meine Haare mit dem Handtuch vorsichtig trocken gedrückt, anschließend mit einem Holzkamm entwirrt. Bereits vor der Bürstenmassage haben wir in etwa abgesprochen, wie das Gewächs auf meinem Kopf nach dem Schnitt aussehen sollte. Bevor Frau Fröhlich los schnippelt, fragt sie noch einmal nach, wie viel sie abschneiden darf. Bei meinem langen Haar dürfen das von meiner Seite aus ruhig einige Zentimeter sein. Nach dem Schnitt werden meine Haare geföhnt, wobei die Haarmeisterin etwas wundersames macht, das mir so noch nicht aufgefallen ist – die Haare am Hinterkopf werden immerzu geknetet, um Volumen zu erzeugen. Und es funktioniert, ganz ohne Haarspray, Schaumfestiger und anderem Klebezeug!

Das Finale

Ein letzter Blick in den Spiegel, die Haare fallen und gefallen gut. Und schnuppern traumhaft nach Lavendel, ohne aufdringlich zu sein. 40€ kostet mein Schnitt, was ich für den Umfang vollkommen in Ordnung finde. Einziger Wermutstropfen sind die 25€ für das Informationsgespräch, autsch. Positiv zum Abschluss war, dass mir keine Haarpflegeprodukte aufgeschwatzt wurden.

Empfehlenswert? Ja! Nur die erste Hürde Informationsgespräch könnte für die ein oder andere ein finanzielles Hindernis sein. Dafür gehört die Friseurmeisterin euch während eures Termins ganz allein.

Habt ihr Erfahrung mit Naturfriseuren? Vielleicht sogar mit Hair Balancing? Oder haltet ihr das Alles für Irrelevant?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s